Schlagwort-Archive: Kinderbuch

Der geplatzte Knoten

Yeah! Es ist kaum zu glauben, dass schon wieder so viel Zeit seit dem letzten Blogeintrag vergangen ist … Aber dafür ist hier auch einiges passiert.

Erstmal kommt innerhalb der nächsten Wochen die Anti-Gewalt-Anthologie »Voll in die Fresse« des RVV heraus Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Projekte, Veröffentlichungen

Protagonistische Geschlechtsumwandlung

Vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass die Protagonisten in Kinder- oder Bilderbüchern größtenteils männlich sind.
Überhaupt scheint dort immer noch die klassische Rollenverteilung zu herrschen: Mädchen sind meistens passiv, und die Jungs erleben die ganzen Abenteuer. Bei den Eltern bietet sich auch ein 50er-Jahre Bild: Mama kocht und putzt, und Papa kommt von der Arbeit.

Bei der Geschlechterverteilung in üblichen Kinderbüchern dachte ich nur : Naja, das ist ja alt.
Was mich aber wirklich überraschte, war die Tatsache, dass in Kinderbüchern, in denen es nur um Tiere geht, die Rate der männlichen Protagonisten noch höher ist. So um die 80%! Verrückt, oder? Ist mir vorher nie aufgefallen ….

Und als ich dann meine Kindergeschichten überdachte, die in der Tierwelt spielen, musste ich feststellen: Jo. Auch bei mir gibt es bis auf zwei Ausnahmen nur männliche Namen.

Und deshalb habe ich mich entschieden, den Protagonisten in »Vogel-frei« einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen. Der kleine Kater Krispin heißt also ab heute nicht mehr Krispin, sondern … Tja. Das muss ich noch überlegen.

Grüblerische Grüße …

P.S.: Angeregt durch den Artikel hatte ich anschließend eine hochinteressante Diskussion, in der es generell um Familienkonstellationen in Kinderbüchern geht (auch für Kleine). Und siehe da: Bücher wie »Willi Wiberg« oder die »Oma und Frieder«-Reihe von Gudrun Mebs warten durchaus mit alleinerziehenden (Groß-)Elternteilen auf …

P.P.S.: Wie viele Kinderbuchprotagonistinnen gibt es denn jetzt bei Kinderbüchern für Kleine? Ich kam auf zwei: Mama Muh und die kleine Hexe. Bücher wie »Pippi Langstrumpf«, »Die rote Zora« und »Hexe Lilli« hab ich mal rausgelassen, die sind ja auch schon zum Selberlesen … Weiß jemand noch mehr?

8 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Projekte

Umbau – und ein neuer Text!

Ich bin ein IKEA-Kind. Logisch also, dass alle paar Monate ein größeres Schieben und Umstellen stattfindet.
Falls Sie in leichte Panik verfallen sind, weil Sie die Rubrik »Zwischendrintexte« vermissen – Grumpfi, Wargel und Frikkel sind nicht weg, sondern einfach in die Leseecke umgezogen.

Dort gibt es seit gestern auch einen neuen Text zu lesen – ein Gesprächsprotokoll mit Peregrin, dem Protagonisten eines meiner Kinderbücher. 😉

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass Sie sich weiterhin gut zurechtfinden!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Lesestoff

Für alle Nasenbären* …

… und andere neugierige Leute:
Seit heute wird der Arbeitstitel eines Kinderbuches verraten. Schauen Sie einfach unter »Projekte« nach!

*Kurze Anmerkung: Ein »Nasenbär« ist in meiner Familie jemand, der sehr neugierig ist. Warum man ausgerechnet »Nasenbär« sagt**, das fragen Sie am besten meine Eltern. 😉
**Schließlich gibt es noch viele andere neugierige Tierarten. Wobei ich die Nasenbären damit auf keinen Fall diskriminieren möchte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein