Atmosphäre I

Durch die feuchte Luft sieht der Garten aus wie ein riesiger Dschungel. Alles ist in sattem Grün und Braun gehalten. Ein bisschen Gelb von einigen Quitten und Blättern ist auch dabei und leuchtet sogar ein bisschen.

Das Licht heute ist trübe, es ist heute irgendwie noch gar nicht richtig hell geworden. Es ist sehr still – und auf ruhige Art sehr gemütlich. Der Tag wirkt wie in Holzwolle gepackt und auf dem Dachboden verstaut. Der Küchentisch wirkt wie eine Insel von Licht. Die Uhr tickt, und ausnahmsweise schweigt das Radio.

Draußen schlägt kurz die Turmuhr, das Wasser rauscht stetig in den Heizungsrohren. Ab und an hört man ein Auto von der Straße, aber immer nur kurz und sehr selten.

An Allerheiligen 2010 entstanden. Dieser Text ist roh und wurde nicht bearbeitet – Wortwiederholungen, etc. sind also nicht „glattgebügelt“ worden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s