Wollmäuse

Es wurde wirklich Zeit, aufzuräumen und Staub zu saugen. Die Wollmäuse fingen schon an, kleine Zahnbürstchen im Bad aufzustellen, und seit zwei Tagen nervten sie mich, ich solle zusätzliche Halterungen im Bad anbringen, damit sie ihre Handtücher aufhängen könnten. Sie hörten laute Musik, wenn ich schlafen wollte und feierten wilde Poolparties in Nanny Oggs Wassernapf.

Als sie eines Abends beschlossen, sich die gesamte erste Staffel von Grey’s Anatomy auf DVD anzusehen, sprach ich ein Machtwort.
»Auf keinen Fall«, sagte ich, »Grey’s Anatomy wird in diesem Haushalt mit Sicherheit nicht geguckt«.
Ich wurde überstimmt.
Nanny Ogg, die normalerweise nur arte oder Filme in spanischem Original sieht, weil sie das an ihre Mama erinnert, zog sich in ihre Höhle zurück und schmollte.
Es musste etwas geschehen.

Am nächsten Morgen bat ich die Wollmäuse, all ihre Gepäckstücke zusammenzusuchen und sich im Flur zu versammeln, weil ein Ausflug auf dem Programm stünde.
»Wohin geht der Ausflug?«, wollten sie wissen, »fahren wir ans Meer? In einen Vergnügungspark?«
»So ähnlich«, sagte ich und holte den Staubsauger.

Endlich ist alles beim Alten.
Nanny Ogg hat ihren Wassernapf wieder und ist aus der Höhle gekommen.
Abends setzen wir uns mit einem Glas Kirschsaft vor den Fernseher und sehen uns gemeinsam die Filme auf arte an.
Ich habe das Badezimmer ganz für mich alleine.

Und nachts kann ich aus dem Staubsaugerbeutel das Lachen und Schreien und Kreischen hören und weiß, dass sie nach Twister wohl auch noch SingStar spielen.

9 Antworten zu “Wollmäuse

  1. Esther

    Hi Du,

    naa… ob ich dir das mit Greys anatomy übel nehmen soll?!😉

    ich finde das Fragment/Die Geschichte/den Text total süß, voll schön!!

    Habe allerdings einen Tippfehler entdeckt:
    „»Auf keinen Fall«, sagte ich, »Grey’s Anatomy wir in diesem Haushalt mit Sicherheit nicht geguckt«.“
    da fehlt das „d“ bei „wirD“.

    Liebe Grüße,
    drück dich!

  2. Schon korrigiert – vielen herzlichen Dank!!! Völlig übersehen, trotz dreimaligem Korrekturlesen.😉

  3. Mo

    Ich find es unglaublich süß!😄

  4. Sehr gut, das erinnert mich an die Ecke hinter meinem Sofa… der Staubsauger passt da nicht wirklich gut um die Ecke. Da hat sich ein Luxus-Exil für Wollmäuse gebildet, die Parties dort sind angeblich legendär. Lass Deine blos nicht aus dem Staubsauger entwischen, die zweite Party wird immer schlimmer als die erste🙂

    • Ja, so ein Wollmausreservat habe ich auch noch in meiner Wohnung – die verhalten sich aber gottseidank sehr friedlich und ich lasse sie dafür in Ruhe.

      Aber ansonsten stimmt das natürlich – die Release-Parties sind ja immer am hemmungslosesten.😉

      Freu mich, dass es dir gefällt!🙂

  5. Pingback: Schreiben für die Uni | Notizbuchfragmente

  6. Katharina Hagen

    Nanny Ogg ganz ohne Gytha?😉

    Sehr süß, finde ich auch!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s